70. Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in Tulln

Am vergangenen Wochenende fanden die 70. Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in Tulln statt.


Wir machten uns dabei am Samstag am frühen Nachmittag auf den Weg, um ca. 14.50 Uhr traten wir zu unserem Silberlauf an, nach einer eher mäßigen Ziehung gelang uns dabei eine fehlerfrei Zeit von 44,71 sek. was schlussendlich 455,29 Punkte bzw. den 27 Platz von 204 durchgekommenen Gruppen bedeutet.


Motiviert ging es danach zum Bronzelauf, wo dieses Jahr erstmals die besten 40 Gruppen des letzten LFLB im Parallelbewerb starteten. Nach Problemen beim Kuppelvorgang bzw. beim Leinen anlegen erfolgte das Angesaugt bei ca. 18 Sekunden. Die Zeit stoppte schlussendlich bei 33,41 + 10 (B-Schlauch auf Holm) im Endeffekt Platz 51 von 350 Gruppen mit 456,59 Punkten.


Für uns war es also auch schon wie in oftmals seit den LFLB 2016, leider wieder nicht das Land was wir uns erwartet hätten.


Gratulation an Inning 1 zum Landessieg in Silber und Rang 10 in Bronze.

Den Wettkämpfern aus unseren Nachbargemeinden Bischofstetten 2 (Platz 10 in Silber) und

St. Leonhard/Forst 1 (Platz 12 in Bronze) wollen wir auch gratulieren.


Nach der Siegerehrung am Samstag ließen wir es uns auch nicht nehmen die Landessieger in Inning auf unserm Heimweg zu besuchen um Ihnen nochmals persönlich zu Gratulieren und ein wenig mit Ihnen und der anwesenden Bevölkerung bzw. den Fans zu feiern.


Für uns ist jetzt mal eine kurze Pause angesagt – am 15. Juli werden wir dann in St.Gotthard beim Nassbewerb antreten.


Abschließend freuen wir uns schon auf die Bewerbssaison 2023 und auf spannende Duell mit allen anderen Bewerbsgruppen aus Nah und Fern.