Atemschutzübung



Am Sonntagvormittag des 30.05 fand nach langer Coronapause wieder mal eine Atemschutzübung statt.


Der Fokus wurde bei dieser Übung auf das Retten von vermissten Personen mittels Bergetragetuch und den richtigen Umgang mit Gefahrenstoffen gelegt.

Bei der Übung nahmen insgesamt 20 Kameraden davon vier Atemschutztrupps teil.


Im Feuerwehrhaus wurde uns noch ein eigens gebauter Zimmerbrandsimulator vorgeführt.


Herzlichen Dank an die Familie Bugl aus Hösing für die Verfügungstellung des Übungsobjekts.