Gesamtübung

Heute am 26. 09 fand eine Gesamtübung statt, die von unseren zwei Zugskommandanten ausgearbeitet wurde.

Übungsanahme war dabei ein Brandverdacht in der Werkstatt vom Autohaus Heher.

Am Übungsort stellt sich heraus das zwei Personen vermisst werden, diese wurden mittels Atemschutztrupp geborgen.

Der LFB sollte eine Relaisleitung von der Kläranlage aufbauen, dabei stellte sich heraus das auch dort eine Verletzte Person zu Bergen ist.

In der Werkstatt wurde nach der Menschenrettung die Brandbekämpfung erfolgreich durchgeführt und zum Abschluss mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit.

Nach der Übungsbesprechung bekamen wir noch eine Führung durch das Firmenareal.

Danke an die Firma Autohaus Heher für die zu Verfügung Stellung des Übungsobjektes.

An der Übung nahmen 18 Kameraden teil, es wurde zudem auf die Einhaltung der COVID-19 Maßnahmen geachtet.

© 2020 by FF Hürm